Dirk Wiese

Dirk Wiese, Jahrgang 1965. Nach der Teilnahme an den Olympischen Spielen in Nagano 1998 und seinem Rücktritt vom aktiven Leistungssport im gleichen Jahr hat der ehemalige Vize-Weltmeister und mehrfache Deutsche Meister im Bobsport Management-Trainings für Führungskräfte der DaimlerChrysler AG durchgeführt. Im Jahr 2000 wechselte er zu einer internationalen Sportrechte-Agentur nach München und vermarktete über 4 Jahre die Werberechte von Fußballvereinen der 1. und 2. Bundesliga, des DFB Hallenmasters und der Damen-Tennis-Weltmeisterschaften. Ab 2002 setzte er das Namenssponsoring der METRO AG bei dem DEL-Eishockeyverein Düsseldorfer EG um und übernahm im Jahr 2004, auf Wunsch des damaligen METRO-Vorstandes, die Leitung des Bereiches Marketing & Sponsorship bei den DEG METRO STARS. In dieser Position betreute er bis 2012 weitere namhafte nationale und internationale Unternehmen, wie z.B. den Chemiekonzern Henkel und die Fluggesellschaft Air Berlin. Im Anschluss entwickelte der diplomierte Sportwissenschaftler mit der Sports & more Group und Partnern aus der Industrie, dem Handel und der Forschung, ganzheitliche Sportförderkonzepte für Unternehmen, Vereine und Schulen.
Für die Deutsche Sportlotterie | Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Deutschen Sports verantwortet Dirk Wiese aktuell die gemeinsamen Kommunikationsmaßnahmen mit namhaften Kooperationspartnern und Branchengrößen aus der deutschen Wirtschaft.

Weitere Informationen:
www.deutsche-sportlotterie.de

Neben der Entwicklung verschiedener Nachhaltigkeitskonzepte für den Sport engagierte sich Dirk Wiese zusammen mit Sponsoren & Partnern, bei einer Vielzahl sozialer Projekte. Unter anderem „Schwer mobil“, eine Initiative der METRO Group für übergewichtige Kinder. Suche nach Spendern für die Deutsche Knochenmarksspenderdatei DKMS (Henkel), Direkt Uganda (HIV- und Aids-Aufklärung in Afrika), ein Euro für Emma-Rosa (Spendenaktion für ein querschnittsgelähmtes Mädchen) und regelmäßige Einladungen für behinderte Kinder und deren Hilfsorganisationen zu verschiedenen Sportveranstaltungen.

Nachhaltigkeit im Sport

Nachhaltiges Handeln im Sport bedeutet, insbesondere Kinder und Jugendliche zu motivieren sich zu bewegen, ihnen optimale Möglichkeiten für die Entwicklung einer körperlichen und geistigen Vielfalt zu geben, respektvolles Miteinander zu erlernen und die Gesundheit bis ins hohe Lebensalter zu erhalten.

Kinder sind unsere gesellschaftliche Zukunft mit unendlichem körperlich-geistigen und insbesondere kognitiv-kreativem Potential. Wir sind dazu verpflichtet, uns immer wieder bewusst zu machen, dass der Erhalt unseres Planeten förmlich von der nachhaltigen Entwicklung unseres Nachwuchses abhängt. Sport ist eine, wenn nicht sogar die Möglichkeit, junge Menschen stark zu machen, ihre Intelligenz zu fördern und ihre Gesundheit langfristig zu erhalten. Durch den Sport lassen sich unsere gesellschaftlichen Werte verdeutlichen, Gefühle und Denkweisen ausbalancieren, gegenseitige Wertschätzung, Mitgefühl und Unterstützung herstellen, echter Teamgeist und hohe Motivation entwickeln und Strategien für zukünftige Herausforderungen unserer Gesellschaft aufbauen.

Fazit: Der Sport ist für eine gesunde Lebensentwicklung unserer Welt unverzichtbar. Aus diesem Grund, muss es unser gemeinsames Ziel sein,

1. Sportlich angemessene und werthaltige Lebensräume zu schaffen und diese langfristig zu erhalten,
2. Eine verantwortungsvolle und qualitativ hochwertige Trainings- und Wettkampfbegleitung zu gestalten,
3. Schulen und Vereine in ihren wertvollen Strukturen zu stärken und weiter zu entwickeln,
4. Integration, soziales und kulturelles Verständnis zu fördern,
5. Motivation über wertorientierte Vorbilder im Spitzensport zu entwickeln,
6. Eigenverantwortlichkeit zu schulen.

Als junger Athlet wollte ich meine eigenen Grenzen immer wieder ausloten und siegreich sein. Mit der Zeit wich der Gedanke, dass nur die Goldmedaille zählt, der Erkenntnis, dass Ehre, Fairness, Freundschaft und Solidarität von viel größerem Wert sind, als der Gewinn von Edelmetall. Der Reiz, jeden Tag ein kleines Stückchen besser zu werden, etwas zu bewegen und gesteckte Ziele zu erreichen, ist aber nach wie vor ungebrochen.

Stand: April 2014