Elisabeth Raith-Paula

Dr. med. Elisabeth Raith-Paula, Jahrgang 1955, beschäftigte sich in ihrer Dissertation mit natürlicher Familienplanung – und in diesem Kontext auch mit dem Wissen von Frauen über ihren eigenen Körper. Sie war erschreckt, wie spärlich ihr eigenes und das vieler anderer Frauen darüber war.
Ihre Vorlesung „Die leise Sprache meines Körpers“ wurde schnell zum Highlight – und ist es bei jungen Frauen bis heute. Sie erkannte, wie wichtig eine emotional positive Vorbereitung von Mädchen und Jungen auf die körperlichen Veränderungen in der Pubertät ist. So entstand das MFM-Projekt, welches Elisabeth Raith-Paula seit 1999 mit großer Leidenschaft in ganz Deutschland verbreitet. Ihr Ziel ist es, dem Leitgedanken „Nur was ich schätze, kann ich schützen“ folgend, Menschen in allen Lebensphasen dabei zu unterstützen, einen positiven Bezug zu ihrem Körper zu entwickeln – im Sinne von „MFM“ – „My Fertility Matters“. Sie ist überzeugt: Die Wertschätzung des eigenen Körpers ist Grundvoraussetzung für einen verantwortungsvollen Umgang mit Gesundheit, Fruchtbarkeit und Sexualität und damit Grundlage jeglicher Prävention. Elisabeth Raith-Paula,  Autorin mehrerer Fachbücher, ist seit 27Jahren verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder.

www.mfm-deutschland.de