Gabriele_Braun

Gabriele Braun ist Teilhaberin der Maßschuhmacherei Hennemann & Braun in Berlin Mitte und freie Unternehmensberaterin für Personal-und Organisationsentwicklung. Zwei Berufe, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben, vereint sie mit dem Ziel Erfahrungen und Wissen immer wieder in neuem Kontext neu zu beleuchten, zu überprüfen und weiterzuentwickeln.

Gabriele Braun hat 1989 nach ihrem Betriebswirtschaftsstudium in Deutschland und USA als Unternehmensberaterin bei Accenture gelernt. Nach 15 Jahren Beratung und zehn Jahren als Führungskraft bei SAP und Continental hat sie den Sprung in ein völlig neues Umfeld gewagt und ist Schuhmacherin geworden.

Weitere Informationen: www.massschuhmacherei.de
 

Warum Maßschuhe zur Nachhaltigkeit beitragen:

Jeder Mensch hat viele Talente und Eigenschaften, und die meisten sind unter einer dicken Decke begraben oder durch Ängste verkümmert. Wenn wir all das humanitäre und geistige Potenzial nutzen würden, was wir als Menschen mitbringen, wäre die Welt sicherlich ein besserer Ort.

Das gilt auch für das Thema Maßschuhe. Wenn mehr Menschen sich statt der modischen Vielfalt im Schuhregal ein paar wenige Maßschuhe leisten würden, wäre dem eigenen Geldbeutel, der eigenen Gesundheit und vor allem der Umwelt gedient. Aber hier haben wir noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten, um Vorurteile wie „sieht schrecklich aus“, „Gesundheitschuh“ oder „was für Snobs“ auszuräumen.

Maßschuhe sind aus Leder. Leder ist ein tierisches Produkt, das chemisch behandelt wird. Weshalb also sind Maßschuhe ein nachhaltiges Produkt?

Schon seit der Steinzeit haben sich Menschen in Felle gehüllt und Tiere gegessen, weil das der menschlichen Natur entspricht. Damals allerdings befand sich alles in einem natürlichen Kreislauf. Heute hat der Konsum in unserer Gesellschaft dazu geführt, dass Ressourcen unnötig ausgebeutet werden, und wir durch eine massive Überproduktion dann auch noch die ausgebeuteten Ressourcen wieder aufwendig entsorgen müssen. Das ist weit weg von Nachhaltigkeit.

Wenn man sich allerdings einen Maßschuh und seinen Träger anschaut, agiert dieser sehr verantwortungsvoll: Zum einen bewahrt der Maßschuh durch seine auf den Fuß abgestimmte Passform die Funktionsfähigkeit des Fußes und damit die Gesundheit des Trägers. Und zum anderen gehört ein hochwertiger Maßschuh sicherlich nicht der Kategorie Wegwerfprodukt an.

Wir haben Schuhe, die nach 10  oder sogar 14 Jahren zur Aufarbeitung zu uns zurückkommen und danach wieder wie neu aussehen und funktionieren. Das verstehe ich unter einem verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. Wir fertigen die Maßschuhe in unserer Werkstatt in Berlin und verursachen keine unnötigen Transportwege. Ich behaupte, ein in Berlin gefertigter Maßschuh ist um ein vielfaches nachhaltiger als ein industriell, in Drittländern hergestellter Markenschuh.

Stand: März 2016