Maria Schmitz

Maria Schmitz ist Sprachcoach, interkulturelle Trainerin, Lehrbeauftragte für interkulturelle Kompetenz, Co-Autorin und Buchübersetzerin von ausgewählten Sachbüchern. Ferner ist sie Inhaberin der CABV Communication dessen Gegenstand es ist, Völkerverständigung zu fördern. Sprache ist eine wesentliche Voraussetzung hierfür, aber auch nur der erste Schritt.

Maria Schmitz studierte Sprachen  und Literatur  mit Schwerpunkt Französisch  an der University of the West Indies (UWI) in Kingston, Jamaika, und schloss 1974 mit dem akademischen Grad »Bachelor of Arts« ab. In Ihrer Eigenschaft als Inhaberin und Geschäftsführerin der CABV Communication leitet sie Workshops für interkulturelle Sensibilisierung. Zudem ist sie Lehrbeauftragte an der Hochschule Mainz, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, für das Wahlpflichtfach interkulturelle Kompetenz - Deutsch-amerikanische Geschäftsbeziehungen.

Ihr Interessensgebiet ist die Kommunikation schlechthin. Daher gesellen sich zur interkulturellen Kommunikation die gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg und Kommunikation unter den Geschlechtern. Es gilt zudem nicht nur kulturelle, sondern auch linguistische Brücken als Übersetzerin zu überqueren.
Maria Schmitz ist ebenfalls Verfasserin einer Reihe von wissenschaftlichen Artikeln für die Hochschule Mainz sowie Co-Autorin von Die Andersmacher (Kamphausen Verlag), Übersetzerin von bislang 2 Sachbüchern und Übersetzerin im Automotivbereich seit 1984.
Mitgliedschaften: ELTAF - English Language Teachers Association Frankfurt, EULETA - European Legal English Teachers Association, SIETAR e.V. - Society for Intercultural Education Training and Research, Fördermitglied des Kulturforums, Neu-Anspach.


Nachhaltigkeit in Buchstaben

Nachhaltigkeit heißt für mich in erster Linie Verantwortung für die Nachkommenschaft. Das wiederum führt dazu, dass wir ganzheitliches Handeln gepaart mit Achtsamkeit an den Tag legen müssen und somit Zukunftsfähigkeit durch Achtsamkeit und ganzheitliches Handeln herbeiführen:

N achkommenschaft
A nspruch
C hancen
H andlungsprinzip
H andeln (ganzheitlich)
A chtsamkeit
L ebendigkeit
T eilnahme
I nvestition
G enerationen
K inder
E nkelkinder
I nnovation
T ellerrand

 

Stand: September 2016