Markus Schott

Markus Schott, Jahrgang 1969, ist Vorstandsvorsitzender der B-Group AG mit Sitz in Regensburg. Er ist Diplom Betriebswirt (FH) und studierte an der Fachhochschule Coburg Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Versicherungswirtschaft. Während seines Studiums arbeitete er noch studienbegleitend bei der HUK Coburg Versicherungsgruppe. Im Nachgang wechselte Schott zu einer regionalen Genossenschaftsbank als Führungskraft für die Bereiche Marketing und Vertrieb, bevor er sich dann im Jahre 1997 selbständig machte. Während seiner Tätigkeit in der Primärbank engagierte er sich parallel noch als Vorstand bei den Wirtschaftsjunioren. Als logischen letzten Schritt nach der Selbständigkeit im Finanzwesen gründete er im Jahre 2003 die Firma B-Group AG (Bankers Group AG), die er bis zum heutigen Tag als CEO leitet. Markus  Schott ist Mitverantwortlicher der Kapitalbörse des Wirtschaftsverbandes BdW-Beirat der Wirtschaft und Mitglied im Bundesverband Initiative 50+. Zudem ist er Beiratsmitglied einer der größten Finanzplattformen in Deutschland. Als Mitglied im AfW und als Gast des Wirtschaftsrates der CDU setzt er sich auf Bundesebene für die Interessen der Finanzbranche ein. Er ist Vater von drei Kindern und sportbegeistert.

Markus Schott: Warum Vertrauen das wichtigste Kapital ist und Erfolg nur auf diesem aufbaut

Zeit des Wandels

Woran sollen wir uns halten? Diese Frage wird umso wichtiger, je mehr sich die Welt um uns herum verändert1. In diesem Prozess des Wandels müssen wir uns immer wieder auf die Suche begeben und werden dann erfolgreich mit den Gegebenheiten umgehen können, wenn wir bereit sind, uns auf ein ethisches Fundament in Wirtschaft und Gesellschaft zu besinnen.

In seinem letzten Interview mit dem Bundesliga-Magazin(2012) betonte Karl Kardinal Lehmann, dass er davon überzeugt ist, dass der kurzfristige Erfolg nicht das einzig Wichtige ist, sondern ein grundsätzliches Interesse daran bestehen muss, dass junge Menschen und alle beteiligten Akteure auch „in anderen Dimensionen reifen und wachsen“2 sollten. Sie müssen lernen, dass in Wirtschaft und Gesellschaft nur diejenigen langfristig Erfolg haben, die ihr Handeln an ethischen Werten ausrichten.

Der ehrbare Makler: Die B-Group AG

Ehrbares Handeln gehört zum Selbstverständnis der B-Group AG. Sie ist Makler und trägt dazu bei, langfristig Wert zu schaffen: für Privatkunden, Kleine und mittelständische Unternehmen (KMUs), (Profi)Sportler und die Gesellschaft. Dabei knüpft die B-Group AG an eine jahrhundertlange Tradition wie die des ehrbaren Kaufmanns an. Auch der Maklerberuf war von jeher Ehrenleuten mit tadellosem Vorbild vorbehalten. Seit 1567 gibt es den Maklereid, der zu Hilfsbereitschaft, Gewissenhaftigkeit, Klarheit, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit und Treue mahnt. Von 1567 bis zum Inkrafttreten des Allgemeinen Deutschen Handelsgesetzbuches im Jahr 1861 durften nur vereidigte Makler vermitteln. Auch wenn der Maklereid mittlerweile durch Standesrichtlinien ersetzt wurde, gilt für alle unabhängig arbeitenden Makler die Verpflichtung, allein im Interesse des Kunden tätig zu sein. Daran knüpfen auch die aktuellsten gesetzlichen Vorschriften an, die gerade in der heutigen Zeit wieder höhere Maßstäbe an die Qualität und Beratung setzen. Diese Vorschriften sind für die B-Group AG Verpflichtung und Ansporn zugleich. Seit Gründung des Unternehmens, das traditionell aus dem Bereich Private Banking kommt, steht die Qualität der Arbeit und die Sicherung der wirtschaftlichen Stabilität der Kunden im Vordergrund. Ein jährliches Prüfverfahren durch Wirtschaftsprüfer sorgt dafür, dass auch von dritter, unabhängiger Seite die Arbeitsweise eines jeden Beraters überprüft wird.

Verlässlicher Partner für die Kunden

Die B-Group AG, die sich auch für die Stärkung und verständliche Vermittlung des komplexen Finanzwissens in der Gesellschaft einsetzt, ist ein Zusammenschluss von Bankkaufleuten mit mehrjähriger Berufserfahrung und einer hochqualifizierten Zusatzausbildung. Sie wurde im Jahr 2003 in Form einer Aktiengesellschaft gegründet und verfügt deutschlandweit über mehr als 20 Dependancen. Inzwischen arbeiten über 70 Bankkaufleute für das Unternehmen. Betreut werden über 21.000 Privat- und mehr als 500 Firmenkunden sowie knapp 50 aktive oder ehemaliger (Profi-) Sportler. Das Unternehmen ist 100 Prozent unabhängig, da vollständig eigenkapitalfinanziert. Das Know-how wird in vier Ressorts gebündelt, die alle verfügbaren Produkte des Finanzmarktes einem strengen internen Prüfverfahren unterziehen. So ist es möglich, schrittweise die besten Produkte des Marktes zu selektieren und den Kundennutzen weiter zu verstärken.

Unternehmenswerte – mehr als nur ökonomische Kennzahlen

Zu den grundlegenden Unternehmenswerten der B-Group AG gehören: Eigenverantwortung, Engagement, Kundenorientierung, Integrität und Rechenschaftspflicht3 sowie eine ausgeprägte Serviceorientierung. 
Aber auch wenn man festen Werten und Regeln folgt, so ist das Leben nicht in Gänze planbar. Somit geht es zusätzlich um den Umgang mit dem Unvorhergesehenen, um eine ständige Spannungsbalance zwischen Konkurrenz und Kooperation, um Sieg oder Niederlage, um Emotion und Gefahr. Nicht gegen all diese Faktoren kann man sich absichern, aber das eigene Leben selbstbestimmt zu beeinflussen und vorausschauend zu handeln, liegt in den Händen jedes einzelnen. Vor diesem Hintergrund sollten die Folgen persönlicher Finanzentscheidungen rechtzeitig abgeschätzt und mögliche Risiken erkannt werden.

Wir fühlen uns aus eigener Überzeugung wahren und unverrückbaren Werten verpflichtet. Daran zeigt sich, dass eine Gesellschaft auch in wirtschaftlich unruhigen Zeiten stabil bleibt, wenn jeder bereit ist, selbst einen nachhaltigen Beitrag zu leisten und über den Tellerrand des eigenen Geschäfts hinaus zu schauen. Das wäre ein Gewinn für uns alle.