Natascha von Hirschhausen

Natascha von Hirschhausen, Jahrgang 1989, wurde in Tübingen geboren und hat 2009 in Schweinfurt ihr Abitur absolviert. 2010 studierte sie für ein Jahr in Halle (Saale) medizinische Physik, bevor sie 2010 für das Modedesign Studium an der Mediadesign Hochschule nach Berlin zog. Ein Jahr später wurde sie als Stipendiatin in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen.

Neben dem Studium arbeitete sie als Unterstützung im Marketing und Management des high-fashion Labels „isabell de hillerin“. Noch bevor sie 2010  ihren Bachelor of Arts zum Thema „Nachhaltigkeit 2.0 - Entwicklung einer open-source Kollektion“ mit Auszeichnung abschloss, wurde sie zum Masterstudium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee zugelassen. Parallel arbeitete sie kurzzeitig für das eco-fashion Label „Anne Gorke“. Kurz darauf nahm Natascha von Hirschhausen am Austausch- und Weiterbildungsprogramm „lokal-international / Berlin - Dhaka“ teil, das von der Universität der Künste, der Kunsthochschule Weißensee und dem Goethe-Institut Bangladesh ins Leben gerufen wurde. Im Zuge dieses Projektes gründete sie zusammen mit Stefanie Barz das Online Magazin „AETHIC.de - Mode / Ästhetik, Ethik und Innovation“.

Im Oktober 2015 schloss Natascha von Hirschhausen ihr Masterstudium an der KHB ab, wo sie aktuell ihren Meisterschüler absolviert. Zugleich arbeitet sie an ihrem gleichnamigen Label „Natascha von Hirschhausen“, mit dem sie, beim ersten öffentlichen Auftritt, auf der Design Messe Blickfang, im März 2016, den MINI Design Preis gewann.
Weitere Informationen: www.nataschavonhirschhausen.com

 

Natascha von Hirschhausen: Die Essenz meiner Arbeit …

… ist pures, modernes Design, das den weiblichen Körper gekonnt umhüllt und in exklusiver Qualität, mit einem Höchstmaß an sozialer und ökologischer Gerechtigkeit, aus natürlichen Materialien gefertigt wird.

1. STIL
pur. modern. feminin.
In der bewussten Reduktion auf das Essenzielle entwickle ich einen Stil, der modern und pur ist. Die Farben und Formen sind schlicht und geradlinig.

2. MATERIAL
natürlich. exquisit. redlich. erlesen.
Ich arbeite ausschließlich mit natürlichen Materialien, da diese für den Körper und die Umwelt einzigartige Eigenschaften bieten. Zum einen garantiert die glaubwürdige Zertifizierung durch GOTS oder IVN ökologische und soziale Nachhaltigkeit, zugleich wird die Reinheit und Natürlichkeit der Materialien gesichert.
Jeder meiner Stoffe ist natürlich, umweltfreundlich, fair, langlebig und am wichtigsten: optimal und angenehm für den Körper.

3. MINIMAL WASTE
innovativ. umweltbewusst. ausgefeilt.
Mir geht es darum, beim Zuschnitt der Kleidung die Integrität der hochwertigen Materialien zu wahren und möglichst effektiv arbeiten zu können, gleichzeitig kann ich durch innovative Minimal-Waste Schnitte eine gute Passform garantieren. Diese Schnitte lassen Kurven, für eine gute Formung am Körper, und zugleich minimalen Verschnitt von durchschnittlich  maximal 2% zu. 
Mithilfe dieser Schnitte kann, auch bei der Erstellung von Einzelteilen auf Bestellung, sehr effizient mit den Materialien umgegangen werden.

4. HANDWERK
exzellent. produktorientiert. entschleunigt.
Für ein rundum perfektes Produkt, achte ich besonders in der Innenverarbeitung auf Exzellenz. Die Kanten werden entweder in französischen Nähten mit sich selber vernäht oder durch Paspeln mit einem anderen Stoff umschlagen.
Die gestrickten Kleidungsstücke werden an Handstrickmaschinen in Berlin auf Form angefertigt und mit der Hand aneinander genäht.

5. ÜBERZEUGUNG
ehrlich. holistisch. transparent.
Als Gestalter sehe ich mich in der Schlüsselposition zu ökologischer und sozialer Verantwortung und möchte diesen Ansprüchen gerne in jedem Schritt und Detail gerecht werden. Deshalb arbeite ich möglichst natürlich, nachhaltig, fair, transparent, langlebig und lokal.

6. PRODUKTION
bewusst. gewollt. bestellt.
Im Angebot der Kollektion ist es mir wichtig, Überproduktion zu vermeiden. Ich biete deshalb nur wenige Teile zum direkten Verkauf. Diese werden in Berlin als Kleinstserie hergestellt.
Den anderen Teil der Kollektion kann man vorbestellen. Dies bietet den Vorteil, dass die Kleidungsstücke eigens für die Kundin angefertigt, nie getragenen direkt an sie verschickt werden.

Stand: März 2016