Prof. Dr. Mojib Latif

Prof. Dr. Mojib Latif, Jahrgang 1954, ist Leiter des Forschungsbereiches Ozeanzirkulation und Klimadynamik und Leiter der Forschungseinheit Maritime Meteorologie im Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und der Meteorologie (1983 Diplom in Meteorologie) promovierte er 1987 in Ozeanographie an der Universität Hamburg, 1989 Habilitation für das Fach Ozeanographie, Universität Hamburg. Von 1983 bis 1988 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut in Hamburg, von 1989 bis 2002 Privatdozent am Max-Planck-Institut in Hamburg. Seit 2003 ist er Professor am Institut für Meereskunde, Kiel, und seit 2004 Professor am Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel (vormals Institut für Meereskunde), seit 2012 Professor am Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (GEOMAR, vormals Leibniz-Institut für Meereswissenschaften IFM-GEOMAR, Kiel).

Wissenschaftliche Auszeichnungen: 2000 Sverdrup Gold Medaille der AMS (Amerikanische Meteorologische Gesellschaft), 2000 Auszeichnung der Max-Planck-Gesellschaft für „Öffentliche Wissenschaft“, 2002  Ehrenmitglied der Amerikanischen Meteorologischen Gesellschaft, 2004 DUH-Umwelt-Medienpreis 2004: Kategorie "Lebenswerk"  (der Deutschen Umwelthilfe), 2006  NORBERT GERBIER - MUMM International Award, 2009  Deutsche Bank-IFM-GEOMAR Meeresforschungspreis,     2012  ASLI's Choice Award is an award for the best book of 2012 in the fields of meteorology / climatology / atmospheric sciences. Prof. Dr. Mojib Latif ist Herausgeber wissenschaftlicher Zeitschriften. Gastforschertätigkeiten führten ihn u. a. in die USA und Australien.

Mitgliedschaften: Deutsche Meteorologische Gesellschaft (DMG), Amerikanische Meteorologische Gesellschaft (AMS), Akademie der Wissenschaften in Hamburg, Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME, seit März 2012 Mitglied des Deutschen Klima-Konsortium (DKK).

Mitarbeit in nationalen und internationalen Organisationen: 1987  TOGA Numerical Experimentation Group (NEG), 1989  Repräsentant Deutschlands beim International TOGA Board, 1991  Co-Vorsitzender beim TOGA Numerical Experimentation Board (NEG), 1994  Mitglied der CLIVAR/GOALS Numerical Experimentation Group (NEG), 2001-2005 Mitglied der CLIVAR WGCM (Working Group on Global Coupled Modelling), 2001+2007 Mit-Autor der IPCC Berichte 2001 und 2007, seit 2006 Mitglied CAU Exzellenzcluster "Ozean der Zukunft".

Weitere Informationen: www.geomar.de


Über das Ende der Ozeane

Die Weltmeere sind die Grundlage unserer Existenz und unsere wichtigste Ressource. Und der Ursprung allen Lebens auf der Erde. Eine faszinierende und vielfach noch völlig unbekannte Welt, deren Zerstörung seit Jahren ungeahnte Ausmaße erreicht. Mojib Latif, der renommierte Klima- und Meeresforscher, stellt in seinem Buch folgende Fragen:

• Welche Rolle spielen die Ozeane beim Klimawandel?
• Welche Konsequenzen folgen aus der Versauerung der Meere?
• Wohin führt die Verschmutzung durch Erdöl, Plastikmüll und Radioaktivität?
• Und wie wirkt sich die Entdeckung der Meere als Rohstoffreservoir aus?

Mojib Latif präsentiert ein eindringliches Plädoyer für die Erhaltung unserer Lebensgrundlage.

Mojib Latif: Das Ende der Ozeane. Warum wir ohne die Meere nicht überleben werden. Verlag Herder, München 2014.

Copyright Foto Mojib Latif  : Jan Steffen/Geomar

Stand: September 2014