Siranus Sven von Staden

Siranus Sven von Staden ist führender Experte für persönliches Wachstum, Begründer der von zehntausenden Menschen angewandten Transformations- und Heilmethode »Quantum Energy«, Autor von 21 Büchern und Audiobooks, Vortragsredner sowie Trainer und Life-Coach für die neue Zeit.

35 Jahre lang hat er dafür gelebt, Aufmerksamkeit und Anerkennung zu bekommen, hat Rollen gespielt und funktioniert. So wie man es von ihm erwartet hat. Er hat gelernt und geht heute seinen eigenen Weg, folgt seinem Herzen, seinen Wünschen und Träumen – handelt danach. Das macht ihn erfolgreich. Er lehrt, was er lebt: das grenzenlose Potenzial unseres Herzens und Verstandes zu erforschen und erfolgreich in unser Leben zu tragen; zum Wohle jedes Einzelnen, der Unternehmen, der Gesellschaft und der Umwelt.

Seine Vision ist, Millionen von Menschen auf ihrem Weg zu einem erfüllten, glücklichen und gesunden Leben voller Wohlstand zu begleiten. Sie wieder daran zu erinnern, wie großartig sie sind und wie leicht es sein darf, ein Leben in innerem und äußerem Reichtum zu Leben. Vielen fällt das heute noch sehr schwer. Aus diesem Grunde begründete er "Quantum Energy", eine Methode, welche außergewöhnliche Veränderungen und Heilungen ermöglicht – schnell, einfach, hochwirksam, nachhaltig und wissenschaftlich nachgewiesen.

 

Warum das Funktionieren irgendwie nicht mehr so richtig funktionieren will

 

Gehe ich recht in der Annahme, dass du auch zu den Menschen gehörst, die sich, ganz egal, ob bewusst oder unbewusst, verbiegen, nur um anderen zu gefallen und die nötige Aufmerksamkeit zu erhalten? Wie hat meine Frau einmal so schön gesagt: »Funktionierst du noch, oder lebst du schon?«
Die meisten Menschen funktionieren in dieser Welt, funktionieren in ihrem Job, in ihrer Beziehung und vielerlei anderen Situationen. Dagegen spricht so lange nichts, wie sie in dieser Situation glücklich sind. Das Dumme ist nur, die wenigsten sind es. Ich habe fast 40 Jahre lang funktioniert – für dieses süße Wörtchen Liebe. Ich habe einen Beruf ausgeübt, der wider meine Natur war, wollte immer ganz nach oben und habe dafür sehr viel getan; habe mich in meinen ehemaligen Partnerbeziehungen der Harmonie wegen zurückgenommen usw. Ich hatte also mehr oder weniger Harmonie. Auch im Geschäftsleben gab es wenige Konflikte (weil ich sehr darauf achtete, keine zu schüren) und wurde auf eine gewisse Art erfolgreicher. Doch erfüllt hat mich all das nie. Wirklich gelebt hatte ich zu der Zeit definitiv nicht. Ergeht oder erging es dir ähnlich?

Wir verkaufen uns für Anerkennung, Aufmerksamkeit und Liebe. Und zahlen hierfür einen hohen Preis: unsere Freiheit, das zu tun, was in uns ist, und schon so lange gelebt werden will. Dieses Samenkorn, das schon immer in uns war, durfte niemals zu einem großen kräftigen Baum werden. Doch das Schöne ist: Damit ist jetzt Schluss. Denn sicherlich bemerkst auch du, dass das Funktionieren nicht mehr wirklich funktioniert. Irgendwie laufen wir damit immer häufiger vor die Wand. Die tollen Strategien, die wir so schön einstudiert haben,

- das nette Lächeln, obwohl uns gar nicht nach Lachen zumute ist,
- das Sich-Zurücknehmen, obwohl wir lieber laut aufschreien wollen,
- Ja sagen, obwohl alles in uns Nein schreit,
- das Um-alles-in-der-Welt-toll-aussehen-Wollen, obwohl uns lieber nach Jogginghose zumute ist,
- der coole Macho sein, obwohl der weiche Kern so sehr ruft,
- das dicke Auto fahren müssen, für das der Kreditrahmen voll ausgeschöpft wurde,
- das lange Arbeiten, weil es gut für die Karriere ist,
- sich um Haushalt und Kinder kümmern, obwohl wir viel lieber unserer kreativen Ader nachgehen würden,
usw.

kommen nicht mehr so an. Auf einmal schauen die anderen schräg, der Körper wird verstärkt krank, die Karriere bleibt aus. Das Universum spielt uns gerade jede Menge Streiche. Und zwar aus einem guten Grund: Wir sind dazu aufgefordert, endlich einmal innezuhalten, in die Vogelperspektive zu wechseln und uns anzuschauen, welchen Blödsinn wir eigentlich verzapfen.

Im Klartext: Schau dir endlich einmal zu, während du lieb Kind machst und dabei innerlich verkümmerst!

Das Universum fordert uns dazu auf, das, was wir uns so gern von anderen wünschen, in uns selbst zu finden. Denke immer daran, du bist vollkommen. Warum in alles in der Welt strebst du nach etwas Besonderem, wenn du doch längst besonders bist? Du bist einzigartig. Das ist das schönste Geschenk, das Gott dir machen konnte. Du hast Ecken und Kanten, aber nicht dafür, dass sie im Leben rund geschliffen werden. Du hast eine Schönheit in dir, die so groß ist, dass Kleidung und Schminke sie niemals so schön zur Geltung bringen könnten. Schau dir die Models an, zu denen so viele Frauen aufschauen. Von denen ist kaum eine glücklich – weder mit sich, noch mit ihrem Körper. Das sagen sie natürlich nicht vor der Kamera. Würdest du das tun? Nein, natürlich nicht, du würdest lieber funktionieren. Wie häufig hast du schon auf die Frage »Wie geht es dir?« einfach »gut« geantwortet, ohne darüber nachzudenken. Einfach, weil man das ja so macht. Und warum? Nur damit sie dich nicht fragen, warum es dir nicht gut geht? Hör auf dich zu verbiegen, und fange langsam aber sicher an, deine Wahrheit zu sagen.

Also, lasse das Funktionieren sein, komme aus deinem Kokon heraus, erwecke in dir das, was du bei anderen suchst, und beginne endlich, zu leben – wirklich zu leben!

Buchauszug aus: Siranus Sven von Staden: „Rebell des Herzens“, Schirner Verlag 2013.

Stand: Juli 2014