Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko, Jahrgang 1976, feierte seinen größten Erfolg als Amateur bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta (Goldmedaille im Super- schwergewicht). Den ersten Weltmeistertitel im Schwergewicht gewann er im Oktober 2000 nach Version der WBO. 2006 besiegte er den US-Amerikaner Chris Byrd im Kampf um die Titel der Verbände IBF und IBO. Boxgeschichte schrieb er im Februar 2008 mit einem Sieg gegen WBO-Weltmeister Sultan Ibragimov. Durch Wladimirs Siege gegen WBA-Champion David Haye vereinten die Klitschko-Brüder im Juli 2011 erstmals in der Geschichte alle relevanten Schwergewichtstitel in einer Familie. Wladimir Klitschko ist amtierender WBA-, IBF-, WBO- und IBO-Champion. Sein älterer Bruder Vitali ist Titelträger des Verbandes WBC. Abseits des Sports engagiert sich Wladimir Klitschko als Botschafter der Laureus Sport for Good Foundation, für seine eigene Klitschko-Brüder-Stiftung in der Ukraine und unterstützt die Initiative »Ein Herz für Kinder«. Für ihr Engagement wurden die Brüder Klitschko von der UNESCO als »Heroes for Children« und »Champions des Sports« ausgezeichnet, 2011 folgte die Ehrung als »Sportler mit Herz«. 2001 promovierte Wladimir Klitschko an der Universität in Kiew im Fach Sportwissenschaft. Im Sommer 2011 lief der Kinofilm »Klitschko« in Deutschland.

 

Vitali Klitschko, Jahrgang 1971, bestritt seinen ersten Profikampf 1996. Den ersten Schwergewichts-Weltmeistertitel gewann er 1999 mit einem KO-Sieg über den Engländer Herbie Hide (WBO). 2004 wurde er durch seinen Sieg gegen Corrie Sanders Titelträger des WBC. Verletzungsbedingt legte er den Titel Ende 2005 ab und trat vom aktiven Boxsport zurück. Nach fast vier Jah- ren Kampfpause kehrte er 2008 in den Ring zurück und gewann den WBC- Titel erneut. Vitali Klitschko ist der vierte Boxer in der Geschichte nach Mu- hammad Ali, Evander Holyfield und Lennox Lewis, der zum dritten Mal einen Schwergewichtsgürtel gewann. Vitali und Wladimir Klitschko sind das erste Brüderpaar in der Geschichte des Boxsports, das gleichzeitig Weltmeistertitel im Schwergewicht hielt. Seit 2011 besitzen sie alle relevanten Schwergewichtstitel. Vitali hält den Weltmeistertitel des Verbandes WBC.Eine seiner Visionen ist es mitzuhelfen, dass sein Heimatland Ukraine einer besseren Zukunft entgegensteuert. Deshalb verfolgt er hier auch eine politische Karriere: Zweimal stellte er sich zur Bürgermeisterwahl und sitzt als Fraktionsführer im Stadtparlament. Zudem ist er Mitglied im Organisationskomitee der EURO 2012 in der Ukraine. Zusammen mit seinem Bruder ist Vitali Botschafter der Laureus Sport for Good Foundation, der eigenen Klitschko-Brüder-Stiftung in der Ukraine und unterstützt »Ein Herz für Kinder«.

 

 

Wladimir Klitschko: Nachhaltigkeit im Boxsport

Die Überwindung von Gegensätzen gehört zu unserem Verständnis eines nachhaltigen Lebensstils

Wer sich wie mein Bruder und ich wochenlang auf den einen Moment vorbereitet, der dann an einem einzigen Abend nicht nur Millionen Menschen in Deutschland, sondern in 150 weiteren Ländern der Welt fasziniert, weiß, dass er nicht nur Kraft, sondern auch Fitness braucht – und dass der starke Körper in diesem Moment nichts ohne einen starken Geist ist. Dieser Mensch lebt Nachhaltigkeit, indem er ein Gleichgewicht zwischen der geistigen Fitness und der körperlichen Stärke herstellt. Wir nennen dieses Grundprinzip BRAIN & POWER. 

Ein solcher Mensch weiß aber auch, dass es zwei Elemente sind, die am Ende über Sieg oder Niederlage entscheiden: Auf der einen Seite die Fähigkeit, auf den Punkt seine Leistung abzurufen; auf der anderen Seite zeigt sich hier das Ergebnis monatelangen, ja sogar jahrelangen Trainings, in dem es gleichsam um die Synthese aus körperlicher Kraft und geistiger Beweglichkeit geht. Wir nennen das gelebte Nachhaltigkeit.

Wir alle erleben, dass es zu nachhaltigem Erfolg ein langer Weg ist

Der Weg zum Erfolg, den Vitali und ich immer wieder neu beschreiten, unterscheidet sich damit gar nicht so sehr von den Entwicklungsschritten, die wir alle in unserem Leben immer wieder durchlaufen. Ob es im Berufsleben oder im Privaten ist, in Bezug auf das geistige Vorankommen oder die körperliche Ausgestaltung: Wir alle brauchen BRAIN & POWER, um unsere Ziele zu erreichen. Sobald wir an einer Sache arbeiten, die uns wirklich wichtig ist, erkennen wir, dass es nicht ausreicht, sich nur halbherzig damit zu beschäftigen. Es ist ein Weg, den wir gehen müssen. Und es ist das Prinzip Nachhaltigkeit, dass diesem Weg zugrunde liegt.

Unsere großen Ziele erfordern all unsere Kraft – körperlich und geistig. Und wohl niemand wird behaupten, dabei noch nie an seine Grenzen gestoßen zu sein – auch Vitali und ich nicht. Wir haben erst über die Jahre verstanden, was gut für uns ist. Denn das ist ja auch bei jedem anders. Die Schwierigkeit liegt genau darin herauszufinden, was für einen selbst das Beste ist, was vor allem im stressigen Büroalltag immer schwerer wird. Darin liegt möglicherweise auch der Grund für die Zunahme der Burnout-Fälle. Die Menschen haben verlernt, auf sich selbst zu hören, auf ihren Kopf und auf ihr Bauchgefühl. Denn eigentlich ist es ja schon viel zu spät, wenn es zu Erschöpfungserscheinungen kommt. Die Reißleine muss jeder für sich selbst erkennen und viel früher ziehen. Es kommt darauf an, die Signale des Körpers nicht zu überhören und frühzeitig darauf zu reagieren, bevor es zu spät ist. Nachhaltig meint immer auch vorsorglich.

Nachhaltiger Erfolg umfasst Glück, Karriere und Gesundheit

Was wir in den letzten Jahren gelernt haben, ist, dass man für seine Ziele arbeiten muss. Wir wissen genau, dass es sich lohnt, sich um seinen Körper und seine Gesundheit zu kümmern. Ich weiß heute ganz genau, was mein Körper braucht, mit welchen Maßnahmen ich ihn optimal auf die Anforderungen meines Berufes vorbereiten kann. Das geht aber offenbar nicht allen Menschen so.

»Erfolg stellt sich nicht von allein ein. Wer ­etwas bewegen möchte, muss sich anstrengen, sich Ziele setzen und versuchen diese im eigens gesteckten Rahmen umzusetzen. Da sind Vitali und Wladimir glänzende Vorbilder.« 
Bernd Bönte (Geschäftsführer der KMG)

In den letzten Jahren habe ich verstanden, dass Gesundheit eine immer wichtigere Rolle spielt. Ich möchte zum Beispiel gesund alt werden. Und da ich weiß, dass etwa Alkohol und Zigaretten nicht gut für den Körper sind, fällt es mir nicht schwer, darauf zu verzichten oder nur in ganz geringen Mengen zu konsumieren.

Wer dem Beispiel meines Bruders und mir folgen möchte, muss verstehen, dass sich Erfolg und Glück heute aus verschiedenen Komponenten zusammensetzen. Wir müssen mit uns selbst im Reinen sein, aber auch Verantwortung für die Menschen um uns herum übernehmen. Wir müssen uns anspannen, aber auch entspannen können. Wir müssen unseren Körper und unseren Geist immer wieder neu herausfordern. Wir müssen nachhaltig leben. Doch für all das gibt es Bedingungen, die erfüllt sein müssen, damit das immer wieder funktioniert: Wir müssen uns gesund fühlen, was nicht mit der Abwesenheit von Krankheit gleichzusetzen ist. Auch wer an einer Krankheit leidet oder verletzt ist, wird versuchen, seine persönliche Lebensqualität zu optimieren. Wir müssen uns fit und leistungsfähig fühlen – physisch und mental. Wir müssen ausgeruht und ausgeglichen sein.

Dass sich all das nicht von alleine einstellt, zeigen wiederum die Erfahrungen von Vitali und mir. Mein Bruder und ich wissen, dass wir sehr viel Glück im Leben gehabt haben und möchten denjenigen, denen es nicht so gut geht, etwas davon zurückgeben. Deswegen engagieren wir uns als Laureus Botschafter und mit unserer eigenen Stiftung, die sich vor allem um das Wohl der Kinder kümmert. Auch das entspricht unserem Verständnis von gelebter Nachhaltigkeit.

Die persönliche Gesundheit des Einzelnen und die Corporate Health gehen Hand in Hand

Wir glauben, dass ein nachhaltiger Lebensstil in Zukunft selbstverständlich werden muss – für jeden Einzelnen, aber auch für Unternehmen. Wenn wir nicht auf unsere Umwelt achten und

»Im Moment meiner Niederlage bekam ich einen Brief von Max Schmeling. Das hat mir psychisch weitergeholfen, denn er schrieb: »Ich war zig mal in meinem Leben am Boden. Das ist nicht schlimm, du musst nur wieder aufstehen. Du darfst niemals am Boden bleiben.« Das ist es, was wir mit unserem KLITSCHKO-WEG zu vermitteln versuchen.«
Vitali Klitschko

sie zerstören, zerstören wir uns damit auch selber. Für Unternehmen ist es ganz besonders wichtig, Verantwortung gegenüber ihren Mitarbeitern zu übernehmen. Das bedeutet: Sind sie sozial abgesichert, sind die Arbeitsbedingungen aus gesundheitspolitischer Sicht akzeptabel? 

»Mein Bruder rückt in den Tagen vor einem Fight so nah an mich heran, dass es sich im Kampf anfühlt, als seien wir zu zweit. Genau dieses Gefühl sollen die Menschen auf dem KLITSCHKO-WEG bekommen.« 
Vitali Klitschko

Gesundheit ist das wichtigste Gut, das jeder Mensch hat. Wenn ein Mitarbeiter krank ist, kann er seine Leistung nicht bringen und das ist letztlich schlecht für die Firma. Es ist wichtig zu begreifen, dass ein gesunder Lebensstil, regelmäßiges Sporttreiben und eine gesunde Ernährung immens wichtig sind. Und das nicht erst im Alter. Alles, was man heute für seinen Körper tut, dankt er einem in 20, 30 oder 40 Jahren. Auch ein Unternehmen kann diese Werte an seine Mitarbeiter vermitteln, sie motivieren und bei der Umsetzung unterstützen. Es ist nie zu spät.

In diesem Sinne möchten wir unsere Erfahrung und Kompetenz in den nächsten Jahren anderen zur Verfügung stellen. Mit dem KLITSCHKO-WEG haben wir eine Methodik definiert, von der andere lernen können, einen ganzheitlichen und nachhaltigen Umgang mit sich selbst und seiner Umwelt zu pflegen. Wir möchten dem Einzelnen Entwicklungschritte aufzeigen, aber auch den Unternehmen einen Zugang zu unserer Methodik eröffnen.

Fazit: Der KLITSCHKO-WEG ist eine Anleitung zu einem nachhaltigen Lebensstil

In Zukunft werden wir erleben, dass immer mehr Menschen bereit sind, von sich aus an der Optimierung von BRAIN & POWER zu arbeiten – aber auch, dass diese Möglichkeiten zum Alleinstellungsmerkmal beim Aufbau einer Corporate Brand werden. Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, ihren persönlichen nachhaltigen Lebensstil auch im Unternehmen auszuleben, werden sich über gesunde und motivierte Arbeitskräfte freuen können. Privatpersonen, die an einer Balance zwischen BRAIN & POWER arbeiten, werden sich leistungsfähig und ausgeglichen fühlen. 

Welche Botschaft soll Ihre Handschrift auf diesem Planeten hinterlassen?

Je mehr ich erreiche, umso stärker wird der Wunsch, anderen etwas zurückzugeben. Weil ich auch als Individualsportler nichts ohne mein Team wäre, meine körperliche Stärke nur in der Kombination mit einem wachen Geist zu nachhaltigem Erfolg führt. BRAIN & POWER.